Kultur öffentliche Kunst Sandsteinportal Allegorien

lubeck 4087925 1920 Bild von Achim Scholtya auf pixabay

Behindertenwegweiser Lübeck

Sandsteinportal Allegorien


Einrichtung: Öffentliche Kunst
Braunstraße 1 - 3
23552 Lübeck

Beschreibung:

Das reich verzierte Renaissance-Portal aus Sandstein der Krämerkompanie steht nach dem Abbruch des Hauses der Krämer seit ca. 1910 am Posthof-Gebäude in der oberen Braunstraße in der Altstadt. Das Portal wurde 1587 von R. Coppens geschaffen; es zeigt Fruchtgirlanden, Pflanzenornamente, das Wappen der Krämer und Frauen als Wächterinnen verschiedener Tugenden. Die Rokoko-Tür ist noch ein Original aus dem 18. Jahrhundert.

Sowohl der Gehweg als auch die Straße sind im Bereich des Portals glatt asphaltiert und gut begehbar. Das Objekt steht ganz im öffentlichen Raum und ist allseits erfahrbar. Beim Zurücktreten vom Haus ist die kleine Bordsteinkante zu beachten.

Erreichbarkeit:

Der nächste Behindertenparkplatz ist bei der Alfstraße 8-10 Behindertenparkplatz Schüsselbuden, nur etwa 30 m die Straße bergab zur Kreuzung Braunstraße, rechtsum nach weiteren 40 m stehen Sie vor dem Objekt auf der linken Seite.

Die nächste Bushaltestelle ist Schüsselbuden . Vom Ausstieg wenden Sie sich nach links, nach ca. 20 m rechts in die Braunstraße, nach weiteren rund 30 m steht das Portal auf der linken Straßenseite.

(letzte Aktualisierung: Januar 2019)


Route finden
Hinzufügedatum: 16.1.2019  Hits: 33
Service:  Redaktion2
Kategorien: Altstadt | öffentliche Kunst
Aufnahme: 16.01.2019    Hits: 33    Letzte Aktualisierung: 18.02.2019    Nächste Überprüfung: noch nicht geplant
Bewerten:  
0
Powered by Sigsiu.NET RSS Feeds

Übersetzung

German Chinese (Simplified) English French Italian Russian Spanish Turkish